So war der Mai 2024

€59.00*

Sofort verfügbar, Lieferzeit: Sofort verfügbar

Produktnummer: TW_PC_A1_0054
Produktinformationen "So war der Mai 2024"
Zwei Faktoren prägten die Modenachfrage im Mai 2024 besonders: Ein Kalendereffekt und erhebliche Wetterkapriolen. Starke Regenfäle, die teilweise zu erheblichen Überschwemmungen führten, belasteten vor allem die bedarfsorientierte Nachfrage. Dabei verbesserte sich die Konsumstimmung im Mai weiter.

Auf Basis der Daten von:
  • GfK
  • Ifo-Institut
  • TW-Testclub

Hinweis: 
Standardmäßig bestellen Sie diese Präsentation als PDF-Datei, Sie können sie jedoch zusätzlich und kostenfrei als White-Label Powerpoint-Datei bei uns anfordern. So können Sie beispielsweise einzelne Diagramme herausziehen und mit Ihren eigenen Daten ergänzen.
Leiten Sie uns nach dem Kauf und Download der PDF-Datei Ihre Bestellbestätigung an presentationcenter@textilwirtschaft.de weiter. Wir senden Ihnen dann die Powerpoint-Datei zu.
Eigenschaften "So war der Mai 2024"
Seitenzahl 19 Seiten
Verlag Textilwirtschaft
Downloads "So war der Mai 2024"

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Weitere Empfehlungen für Sie

Bundle: So waren April, Mai und Juni 2024
Stärker als das 1. Quartal war das 2. Quartal 2024 von einem Kalendereffekt und Wetterkapriolen geprägt. Während im Mai die Vielzahl von Feiertagen die Modenachfrage beeinflusste, waren es im Juni die starken Regenfälle und tendenziell kühlen Temperaturen. Die Umsatzentwicklung blieb hinter dem Vorjahr zurück. Welche Entwicklungen im April, Mai und Juni wichtig waren, findet sich in den drei einzelnen Monatspräsentationen, die hier zusammengefasst sind.Auf Basis der Daten von: TW-TestclubDeutscher WetterdienstStatistisches BundesamtHinweis: Standardmäßig bestellen Sie diese Präsentation als PDF-Datei, Sie können sie jedoch zusätzlich und kostenfrei als White-Label Powerpoint-Datei bei uns anfordern. So können Sie beispielsweise einzelne Diagramme herausziehen und mit Ihren eigenen Daten ergänzen.Leiten Sie uns nach dem Kauf und Download der PDF-Datei Ihre Bestellbestätigung an presentationcenter@textilwirtschaft.de weiter. Wir senden Ihnen dann die Powerpoint-Datei zu.

€79.00*
So war der Mai 2024
Zwei Faktoren prägten die Modenachfrage im Mai 2024 besonders: Ein Kalendereffekt und erhebliche Wetterkapriolen. Starke Regenfäle, die teilweise zu erheblichen Überschwemmungen führten, belasteten vor allem die bedarfsorientierte Nachfrage. Dabei verbesserte sich die Konsumstimmung im Mai weiter.Auf Basis der Daten von:GfKIfo-InstitutTW-TestclubHinweis: Standardmäßig bestellen Sie diese Präsentation als PDF-Datei, Sie können sie jedoch zusätzlich und kostenfrei als White-Label Powerpoint-Datei bei uns anfordern. So können Sie beispielsweise einzelne Diagramme herausziehen und mit Ihren eigenen Daten ergänzen.Leiten Sie uns nach dem Kauf und Download der PDF-Datei Ihre Bestellbestätigung an presentationcenter@textilwirtschaft.de weiter. Wir senden Ihnen dann die Powerpoint-Datei zu.

€59.00*
So war der April 2024
Wettertechnisch hat der April 2024 die Erwartungen voll erfüllt. Von Hagelschauern bis zu hochsommerlichen Temperaturen war alles dabei. Das hat sich auch in der Modenachfrage niedergeschlagen. Vor allem in der zweiten Monatshälfte hielten sich die Verbraucherinnen und Verbraucher eher zurück, obwohl sich die Konsumstimmung, nicht zuletzt wegen der sich abschwächenden Inflationsrate, aufgehellt hat.Auf Basis der Daten von:HDEIfo-InstitutTW-TestclubHinweis: Standardmäßig bestellen Sie diese Präsentation als PDF-Datei, Sie können sie jedoch zusätzlich und kostenfrei als White-Label Powerpoint-Datei bei uns anfordern. So können Sie beispielsweise einzelne Diagramme herausziehen und mit Ihren eigenen Daten ergänzen.Leiten Sie uns nach dem Kauf und Download der PDF-Datei Ihre Bestellbestätigung an presentationcenter@textilwirtschaft.de weiter. Wir senden Ihnen dann die Powerpoint-Datei zu.

€59.00*
So war der März 2024
Das frühe Osterfest, das in diesem Jahr in den März fiel, hat im stationären Modehandel für starke Umsätze gesorgt. Am Ende reichte es trotz zwei fehlenden Verkaufstagen, aber mit einem Samstag mehr im Vergleich zum Vorjahr zu einem guten Plus auf starker Vorlage. Was war gefragt? Frühlingshaftes in Farbe und Ausgefallenes mit Glam-Faktor. Mit Blick auf Abi-Bälle und Hochzeiten sind bereits einige festive Styles vergriffen. Auf Basis der Daten von u. a.:Ifo-InstitutHDE-KonsumbarometerInfas quoTW-Testclub

€0.00*
So war der Februar 2024
Der Februar, der temperaturmäßig eher ein April war, hat dem stationären Modehandel einen verfrühten Start in die Frühjahrssaison beschert. Bei Durchschnittstemperaturen von 6,6 Grad Celsius wuchs das Interesse an der neuen Mode und brachte dem Handel Umsatzzuwächse ein - und das trotz einer hohen zweistelligen Vorlage aus dem Vorjahr. Zusätzlich profitierten die Modeanbieter vom Schaltjahr-Effekt.Auf Basis der Daten von:ifo-InstitutHDE-KonsumbarometerTW-Testclub

€0.00*
So war der Januar 2024
Bauernproteste, Blitzeis, Bahnstreik und Demokratie-Demonstrationen – der Januar 2024 war geprägt von vielen außerordentlichen Ereignissen. Diese hatten auch Einfluss auf die Modenachfrage der Konsumentinnen und Konsumenten. Die Umsatzentwicklung im deutschen Modemarkt wurde zudem durch einen starken Basiseffekt aus dem Vorjahr geprägt.Auf Basis der Daten von: Statistischem BundesamtIfo-Institut TW-Testclub

€0.00*